Wasserverschmutzung

kontaminiertes Wasser

Wasser ist das kostbarste Gut der Welt. Obwohl es Mineralien von hohem wirtschaftlichen Wert gibt, ist Wasser für das Leben und seine Entwicklung notwendig. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert kontaminiertes Wasser als Wasser, dessen "Zusammensetzung so verändert wurde, dass es die Bedingungen für seine Verwendung in seinem natürlichen Zustand nicht erfüllt". Die Wasserverschmutzung Es ist eines der großen Probleme, mit denen Menschen konfrontiert sind.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, was Wasserverschmutzung ist, was ihre Eigenschaften sind und wie wir sie vermeiden können.

Was ist Wasserverschmutzung

Wasserverschmutzung durch Plastik

Es ist das Vorhandensein von Chemikalien oder anderen Komponenten, die größer sind als unter natürlichen Bedingungen. Das heißt, das Vorhandensein von Substanzen wie Mikroorganismen, Schwermetallen oder Sedimenten. Diese Schadstoffe mindern die Wasserqualität. Um die Wassersicherheit zu gewährleisten und die Gesundheit zu schützen, hat die Weltgesundheitsorganisation in ihren Leitlinien zur Trinkwasserqualität Empfehlungen ausgesprochen:

  • Mikrobiologische Qualität. Um dies zu überprüfen, wird eine mikrobiologische Analyse durchgeführt (Untersuchung von Mikroorganismen, die auf eine fäkale Kontamination hinweisen, wie das Vorhandensein von E. coli oder die Diagnose der Erregerdichte).
  • Chemische Qualität. Zu seiner Überprüfung werden Analysen durchgeführt, um das Vorhandensein von Zusatzstoffen zu überwachen, die hauptsächlich aus den Zutaten und Chemikalien stammen, die zur Gewinnung und Verteilung des Wassers verwendet werden.

Menschliche Aktivitäten wirken sich ernsthaft auf die Wasserverschmutzung aus. Wir werden unten sehen, was die Hauptursachen sind.

Ursachen der Wasserverschmutzung

schmutziges Wasser

Derzeit sterben weltweit rund 5 Millionen Menschen an verunreinigtem Wasser, eine besonders ernste Situation im Zusammenhang mit sozialer Ausgrenzung, Armut und Marginalisierung. Dies sind die Hauptgründe:

  • Industrieabfälle: Industrie ist einer der Hauptursachen für die Wasserverschmutzung. Leider wissen Tausende von Unternehmen immer noch nicht, dass diese Ressource richtig verwendet werden muss, und sie setzen eine große Menge umweltschädlicher Produkte aus ihren industriellen Prozessen frei. Flüsse und Kanäle sind am stärksten von diesen schlechten Praktiken betroffen.
  • Temperaturerhöhung: Auch wenn es nicht so aussieht, wirkt sich die globale Erwärmung auch auf die Wasserverschmutzung aus. Wenn die Temperatur des Ökosystems höher als normal ist, reduziert die Wasserquelle den Sauerstoffgehalt, wodurch sich die Zusammensetzung des Wassers ändert.
  • Einsatz giftiger Pestizide in der Landwirtschaft: die überwiegende Mehrheit der landwirtschaftlichen Prozesse unserer Zeit verwendet Düngemittel und Chemikalien für den Anbau und die Nahrungsmittelproduktion. Nun, diese Produkte werden durch unterirdische Kanäle gefiltert und in den meisten Fällen gelangen diese Kanäle schließlich zum Verbrauch in unser Wasserversorgungsnetz. Dieses Wasser wird fast nie aufbereitet und in einen zum Verzehr geeigneten Kanal zurückgeführt.
  • Abholzung: übermäßiger Holzeinschlag kann dazu führen, dass Flüsse, Seen und andere Wasserquellen austrocknen. Darüber hinaus beinhaltet die Abholzung nicht in allen Fällen das Entfernen von Baumwurzeln von den Flussufern, wodurch Sedimente und Bakterien unter der Erde auftauchen und damit diese kostbare Ressource kontaminieren können.
  • ÖlverschmutzungenSchließlich dürfen wir eine Praxis nicht vergessen, die traditionell in verschiedenen Teilen der Erde zur Wasserverschmutzung geführt hat: Ölverschmutzungen und ihre Folgen. Diese Lecks werden durch einen schlechten Öltransport und das Auslaufen von Benzin und anderen Produkten verursacht. Diese Produkte werden im Allgemeinen in unterirdischen Lagertanks gelagert; In vielen Fällen leckt der Wassertank und es treten Substanzen in den umgebenden Körper aus, einschließlich Wasserquellen, die für den menschlichen Gebrauch geeignet sind.

Folgen für Gesundheit und Umwelt

Wasserverschmutzung

Es gibt verschiedene negative Folgen, die durch die Wasserverschmutzung auf der ganzen Welt verursacht werden. Wir können diese Gründe in menschliche und ökologische Gründe unterteilen. Mal sehen, was sie sind:

  • Krankheiten: Das Trinken von schmutzigem Wasser oder die Verwendung für die persönliche Hygiene und Umwelthygiene ist mit vielen Krankheiten verbunden. Die Weltgesundheitsorganisation spricht von Durchfall, Cholera, Hepatitis A, Ruhr, Polio und Typhus. Prävention fördert die Nutzung sauberen Wassers für die Lebensmittel- und Haushaltshygiene, indem sie die Infrastruktur der Versorgung, Sanitärversorgung und Körperhygiene verbessert.
  • Sterblichkeit: Leider ist mit schmutzigem Wasser ein höheres Risiko verbunden. Durchfallerkrankungen verursachen nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation jedes Jahr 1,5 Millionen Todesfälle. Unter ihnen sind mehr als 840.000 auf den Mangel an sauberem Wasser und unzureichende persönliche Hygiene und sanitäre Einrichtungen zurückzuführen. Einfache, alltägliche Dinge wie das Händewaschen mit Wasser und Seife oder das Trinken eines Glases sauberen Wassers können die Ausbreitung potenziell tödlicher Krankheiten verhindern. Ohne Wasser, Hygiene und sanitäre Einrichtungen ist die Gesundheit gefährdet. 40% der Todesfälle bei Minderjährigen werden durch den Konsum von Wasser in schlechtem Zustand oder mangelnde Hygiene in einer Notsituation verursacht.
  • Unterernährung: Mangelernährung steht aufgrund des Zusammenhangs zwischen Ernährung, Gesundheit und Pflege im Zusammenhang mit unzureichender Ernährung und Infektionskrankheiten. Auf diese Weise deckt eine gesunde Ernährung den Nährstoffbedarf, erfordert aber auch ein angemessenes Umfeld mit Gesundheitsdiensten, sanitären Einrichtungen und angemessenen sanitären Maßnahmen, für die Trinkwasser unerlässlich ist.
  • Ökosysteme: Süßwasser in schlechtem Zustand hat schwerwiegende Auswirkungen auf die Umwelt, da es Lebensräume beeinträchtigt, den Verlust der aquatischen Biodiversität verursacht und das Blühen von schädlichen Algen oder die Eutrophierung erleichtert.

So reduzieren Sie die Wasserverschmutzung

Es gibt zahlreiche Gewohnheiten und bewährte Praktiken, um die Wasserverschmutzung zu beseitigen oder zu reduzieren:

  • Behalten Sie Ihre Haushaltsreiniger im Auge: Versuchen Sie, weniger Haushaltsreiniger zu verwenden und dass diese nicht zu umweltbelastend sind.
  • Deponieren Sie jeden Rückstand an der entsprechenden Stelle: Recycling ist etwas, das die Wasserverschmutzung durch Hausmüll reduzieren kann.
  • Wählen Sie Ihre Kleidung gut aus: verwenden oder wiederverwenden, die der Umwelt nicht schaden.
  • Machen Sie mit: Umwelt-Freiwilligenkampagnen teilnehmen.
  • Erklären Sie Ihren Söhnen und Töchtern, was Meeresverschmutzung ist: Umweltbildung ist der Schlüssel, damit zukünftige Generationen die Umwelt schützen können.

Ich hoffe, dass Sie mit diesen Informationen mehr über die Wasserverschmutzung und alles, was damit verbunden ist, erfahren können.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.