Biogasanlagen auf Schweinekotbasis in Argentinien

In der Stadt Hernando in der Provinz Cordova begann die erste zu arbeiten Biogasanlage nicht nur aus Argentinien, sondern aus dem Rest Südamerikas basierend auf Schweinekot.

Diese Art von System wird bereits in Europa und den Vereinigten Staaten verwendet, in anderen Ländern ist es jedoch noch sehr neu und wenig bekannt.

In der Schweinefarm wird Biogas mit einem System aus Mikroturbinen erzeugt, die bei der Energieerzeugung einzeln installiert werden. Der Überschuss geht dann an das öffentliche Netz, das in dieser Stadt eine Genossenschaft ist.

Mit diesem System Strom, Gas und organische Düngemittel, alle aus Schweinekot.

Der Vorgang ist recht einfach: Der von Schweinen erzeugte organische Abfall wird in einen Pool gebracht, wo er von Bakterien abgebaut wird. Deshalb wird Biogas erzeugt und dann zu einer kleinen Anlage geschickt, um später über Rohre verteilt oder mit Strom erzeugt zu werden die Mikroturbine.

Diese Technologie ist einfach, kann per Internet oder Satellit ferngesteuert werden, hat einen hohen thermischen Wirkungsgrad und ermöglicht die Durchführung von Kraft-Wärme-Kopplung und sogar Kraft-Wärme-Kopplung mit derselben Ausrüstung.

Es kann in allen Arten von Gebäuden und landwirtschaftlichen oder tierischen Einrichtungen verwendet werden. Was sich ändern wird, ist die Herkunft des organischen Materials.

Der Einsatz von mit Netzgas befeuerten Mikroturbinen ist eine Alternative, um dem Mangel und dem hohen Strompreis auf der ganzen Welt zu begegnen.

Hoffentlich berücksichtigen andere Einrichtungen und Unternehmen dieses System von Biogas da es sehr effizient und wirtschaftlich zu installieren ist und hervorragende wirtschaftliche und ökologische Ergebnisse liefert.

Die Nutzung sauberer Energie ist eine zunehmend zugängliche Option, da für jeden Bedarf und jedes Budget unterschiedliche Technologien, Geräte und Systeme zur Verfügung stehen.

Die Nutzung von Biogas sollte weltweit weiter zunehmen, da es eine großartige Quelle für Biogas ist saubere Energie.

QUELLE: Biodiesel.com. ar


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.