Alles, was Sie über Bioethanol wissen müssen

Grüner Kraftstoff

Es gibt Kraftstoffe, die aus der Biomasse unseres Planeten erzeugt werden und daher als Biokraftstoffe oder erneuerbare Kraftstoffe gelten. In diesem Fall werden wir über Bioethanol sprechen.

Bioethanol ist eine Vielzahl von Biokraftstoffen dass es sich im Gegensatz zu Öl nicht um einen fossilen Brennstoff handelt, dessen Entstehung Millionen von Jahren gedauert hat. Es geht um einen ökologischer Kraftstoff, der Benzin als Energiequelle perfekt ersetzen kann. Wenn Sie alles über Bioethanol erfahren möchten, lesen Sie weiter 🙂

Ziel der Verwendung von Biokraftstoffen

Rohstoffe für Bioethanol

Die Verwendung von Biokraftstoffen hat ein Hauptziel: Reduzierung der Treibhausgasemissionen in die Atmosphäre. Treibhausgase können Wärme in der Atmosphäre speichern und die Durchschnittstemperaturen des Planeten erhöhen. Dieses Phänomen verursacht den globalen Klimawandel mit schwerwiegenden Folgen.

Der Einsatz von Energie für den Menschen ist unvermeidlich. Diese Energie kann jedoch kommen aus erneuerbaren und sauberen Quellen. In diesem Fall dient Bioethanol als Kraftstoff für den Transport und trägt zur Reduzierung dieser Treibhausgasemissionen bei, die die globale Erwärmung beschleunigen.

Andererseits ist sein Verbrauch auch sehr interessant, weil er nicht nur die Emissionen bei seiner Verwendung reduziert, sondern auch die Rohölimporte reduziert. Wenn Bioethanol als Kraftstoff verwendet wird, tragen wir zur Entwicklung landwirtschaftlicher und industrieller Aktivitäten bei und erhöhen die Selbstversorgung unseres Landes. Und es ist so, dass wir in Spanien das erste Pionierunternehmen haben, das gegründet wurde, um Bioethanol auf europäischer Ebene herzustellen.

Prozess erhalten

Herstellung von Bioethanol in Laboratorien

Wie bereits erwähnt, treibt Bioethanol die landwirtschaftlichen und industriellen Aktivitäten an, da es durch gewonnen wird Fermentation von organischer Substanz und kohlenhydratreiche Biomasse (hauptsächlich Zucker). Diese Rohstoffe sind im Allgemeinen: Getreide, stärkehaltige Lebensmittel, Zuckerrohrkulturen und Trester.

Abhängig von der Art der organischen Substanz, die zur Herstellung von Bioethanol verwendet wird, können verschiedene Nebenprodukte für die Lebensmittel- und Energieindustrie erzeugt werden (daher ist es in der Lage, diese Produktionssektoren anzutreiben). Bioethanol ist auch als Bioalkohol bekannt.

Wofür wird es verwendet?

Verwendung von Bioethanol zum Heizen zu Hause

Verwendung von Bioethanol zum Heizen zu Hause

Seine Hauptverwendung ist als direkter Ersatz für Kraftstoff. Es wird oft als grüner Kraftstoff bezeichnet, da es die Treibhausgasemissionen reduziert. Es wird normalerweise durch Benzin ersetzt da es durch eine hohe Oktanzahl gekennzeichnet ist. Um die Veränderung des Automotors zu vermeiden und nicht zu leiden, können Sie Bioethanol mit 20% Benzin verwenden. Auf diese Weise können wir beispielsweise jedes Mal, wenn wir beispielsweise zehn Liter Kraftstoff benötigen, acht Liter Bioethanol und nur zwei Liter Benzin verwenden.

Obwohl es einen niedrigeren Heizwert als Benzin hat, wird es häufig verwendet, um die Oktanzahl zu erhöhen. Je höher das Oktanbenzin ist, desto höher ist die Fahrqualität und desto effizienter ist es. Daher ist Benzin mit 98 Oktan teurer als Benzin mit 95 Oktan.

Bioethanol wird in Brasilien als Kraftstoff verwendet, wo die Möglichkeit des Betankens an Tankstellen sehr verbreitet ist. Dieser Kraftstoff beschränkt sich nicht nur auf die Nutzung des Transportfeldes, sondern auch Es wird zum Heizen und für den Hausgebrauch verwendet.

Auswirkungen auf die Umwelt

Bioethanol-Produktionsanlage

Obwohl es sich um einen Biokraftstoff oder einen umweltfreundlichen Kraftstoff handelt, werden seine Auswirkungen auf die Umwelt unter Befürwortern und Kritikern kontrovers diskutiert. Während die Verbrennung von Ethanol im Vergleich zu aus Erdöl gewonnenem Benzin zu einem geringeren CO2-Ausstoß führt, verbraucht das zu erzeugende Bioethanol Energie.

Der Konsum von Bioethanol in Ihrem Fahrzeug bedeutet nicht, dass Sie emissionsfrei sind, sondern dass diese niedriger sind. Zur Erzeugung von Bioethanol ist jedoch auch Energie erforderlich, daher entstehen auch Emissionen. Es gibt Studien, die den Return on Investment Energy (ERR) von Bioethanol analysieren. Das heißt, die Energiemenge, die für ihre Erzeugung erforderlich ist, im Vergleich zu der Energie, die sie während ihrer Verwendung erzeugen kann. Wenn der Unterschied rentabel ist und mit den Gesamtemissionen verglichen wird, könnte Bioethanol als Kraftstoff mit geringerer Umweltbelastung angesehen werden.

Bioethanol kann auch einen Einfluss auf haben Lebensmittelpreise und Entwaldung, da es ganz auf die oben genannten Kulturen ankommt. Wenn der Preis für Bioethanol teurer ist, sind es auch die Preise für die transportierten Lebensmittel.

Fertigungsprozess

Herstellung von Bioethanol für Tankstellen und Transport

Wir werden Schritt für Schritt sehen, wie Bioethanol in einer Pflanze erzeugt wird. Je nach Art des verwendeten Rohmaterials variiert der Produktionsprozess. Die am häufigsten verwendeten Schritte sind wie folgt:

  • Verdünnung. Bei diesem Verfahren wird Wasser zugesetzt, um die für die Mischung erforderliche Zuckermenge oder die Alkoholmenge im Produkt einzustellen. Diese Phase ist notwendig, um eine Hemmung des Hefewachstums während des Fermentationsprozesses zu vermeiden.
  • Konvertierung. Bei diesem Verfahren wird die im Rohmaterial vorhandene Stärke oder Cellulose in fermentierbaren Zucker umgewandelt. Dazu müssen Sie entweder das Malz oder ein Behandlungsverfahren verwenden, das als Säurehydrolyse bezeichnet wird.
  • Fermentation. Dies ist der letzte Schritt zur Herstellung von Bioethanol. Es ist ein anaerober Prozess, bei dem Hefen (die ein Enzym namens Invertase enthalten, das als Katalysator fungiert) dabei helfen, Zucker in Glucose und Fructose umzuwandeln. Diese reagieren wiederum mit einem anderen Enzym namens Zymase unter Bildung von Ethanol und Kohlendioxid.

Vorteile von Bioethanol

Auto mit Bioethanol als Kraftstoff

Der wichtigste Vorteil ist, dass es ist ein erneuerbares Produkt, Sie müssen sich also keine Sorgen um Ihren zukünftigen Burnout machen. Darüber hinaus trägt es zum gegenwärtigen Rückgang fossiler Brennstoffe und zu einer geringeren Abhängigkeit von diesen bei.

Es hat auch andere Vorteile wie:

  • Weniger Umweltverschmutzung als fossile Brennstoffe.
  • Die Technologie, die für die Herstellung benötigt wird, ist einfach, sodass jedes Land der Welt sie entwickeln kann.
  • Es verbrennt sauberer und produziert weniger Ruß und weniger CO2.
  • Es dient als Frostschutzmittel in Motoren, das das Starten des kalten Motors erheblich verbessert und auch das Einfrieren verhindert.

Bioethanol muss nach und nach in einen weltweit stärker verbrauchten Kraftstoff umgewandelt werden, um den Verbrauch fossiler Brennstoffe und seine Abhängigkeit zu verringern.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.